Welpensozialisierung:   “Offene Gruppen”

In unserer Welpengruppe sind uns alle Welpen ab der achten Woche herzlich willkommen.

Unsere Welpengruppe trifft sich
jeweils:

Sonntags 12.00 - 13.00 Uhr (gemischte Gruppe)
Sonntags 13.30 - 14.30 Uhr (für kleine Rassen)
Sonntags 15.00 - 16.00 Uhr (für große Rassen)

auf unserem Welpenspielpatz in der Mark-Twain Str. 24 in 38112 Braunschweig-Rühme

Einstieg jederzeit möglich!

Anmeldung

Unsere Welpenkurse haben folgende Lerninhalte:
   

Gemeinsames Toben und Spielen mit gleichwertigen Spielgefährten.
Ist denn das noch ein sozial vertretbares Spiel oder muss man hier schon eingreifen? Diese Frage stellt sich fast jeder Welpenbesitzer. Auf unserem Welpenspielplatz kann Ihr Liebling die Regeln eines sozialen Miteinanders auf spielerische Art erlernen. Während die Kleinen spielen, lernen die Hundehalter die Signale der Hunde zu erkennen und richtig zu deuten. 

Geschicklichkeit sollte frühzeitig trainiert werden.
Die Einen sind noch kleine Angsthäschen, die anderen sind so richtige kleine Haudegen, die vor nichts zurückschrecken. Auf unserem kleinen Welpenspielplatz können die Kleinen unter Anleitung über den Laufsteg balancieren, durch offene Spieltunnel düsen, das Gleichgewicht auf der Wippe  oder der Schaukel trainieren oder Leckerlis aus Bällenbad fischen. Das gemeinsame Erobern dieser spannenden Welt fördert die Bindung und schafft Vertrauen zwischen Mensch und Hund.

 

Rückruftraining in Theorie und Praxis
Eine immer wiederkehrende Herausforderung stellt das Heranrufen in Ablenkungssituationen dar. Im Park ist in der Ferne ein anderer Hund zu sehen und schon macht sich klein Waldi auf den Weg und ignoriert das Rufen seines Menschen geflissentlich. Wir zeigen Ihnen wie Sie den Rückruf von Anfang an sinnvoll aufbauen.

 

Wir behandeln u. a. folgende Themen:

-  Anspringen und Beißhemmung
-  Aufbau einer stabilen und harmonischen Bindung 
   zwischen Hund und Halter. 
-  Was versteht man unter Frustrationstoleranz und
   wie baut man diese auf?
-  Altersgerechtes lernen: was sollte ein Hund im
   Welpenalter lernen und was gehört erst ins
   Junghundealter
-  Wann ist ein Hund über-, bzw. unterfordert?
-  Sinnvolle Spiele

An praktischen Beispielen üben und festigen wir das theoretische Wissen.

 

Grundkommandos
Spielen und Spazierengehen mit dem vierbeinigen Freund sollte Spaß machen. Wer hat schon Lust jedes Mal einen kleinen Machtkampf mit seinem kleinen Wicht auszufechten nur weil Fifi mal wieder etwas gefunden hat, was klein Fifi besser nicht vernaschen sollte. Daraus entwickelt sich dann schnell mal ein wildes Abjagespiel.

Wir üben daher nicht nur die Kommandos “Sitz”, “Platz” und “komm”, sondern auch die Kommandos “Aus”, “Nein”, “Meine” und “Pfui”.

In sinnvollen Spielen lernen die Kleinen “was man darf, und was man nicht darf”.

   


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 


 

 

 

 


 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beim ersten Besuch unserer Welpengruppe haben Sie einmalig die Möglichkeit eine einzelne Stunde in Anspruch zu nehmen. Sollten Sie mal an einer Welpenstunde nicht teilnehmen können, ist das kein Problem. Es wird nur die Einheit in der Teilnehmerkarte abgezeichnet, an der Sie auch teilgenommen haben. Sind noch Einheiten ungenutzt wenn Ihr Liebling für die Welpengruppe zu alt geworden ist, besteht die Möglichkeit die restlichen Einheiten mit dem Folgekurs Junghundekurs Stufe 1 zu verrechnen. Da unsere Welpengruppen  “offene Gruppen” sind, brauchen Sie sich auch nicht abmelden wenn Sie mal nicht teilnehmen können. Es ist jedoch sinnvoll stets unter “Aktuelles” nachzuschauen ob es irgendwelche “Änderungen” oder “Ankündigungen” gibt da wir bei offenen Gruppen nicht alle Teilnehmer persönlich informieren können, falls das Training mal aus gesundheitlichen oder Wetter bedingten Gründen ausfallen muss.

Preise:  
5 x 60 Minuten    75,00 Euro
Einzelne Stunde 15,00 Euro